Mein geliebter Beano – Du fehlst!!!

Leider durfte ich Dich nur 3 Monate und 2 Tage lieben und beschützen, dann musste ich Dich gehen 
lassen. Du kamst aus Malaga als Pflegling zu mir und bist schnurstracks auf Deinen kleinen süßen 
Pfötchen in mein Herz spaziert – und nicht nur in meines.

Eigentlich wollte ich ja nur einen Pflegling aber da es für Dich keinen anderen Platz gab, habe ich 
Dich halt auch noch genommen und ich möchte keine Sekunde davon missen. Ich wusste, dass Du 
blind warst und motorische Störungen haben solltest aber das war überhaupt kein Problem, ganz 
schnell hast Du Dich bei mir eingelebt. Aber da war etwas in Deinem Köpfchen, das wir nicht 
heilen konnten. Du bekamst Lähmungserscheinungen, konntest Dich nur noch auf Deinen 
Vorderpfötchen fortbewegen und innerhalb weniger Stunden waren auch die von der Lähmung 
betroffen. Es gab keine Alternative und keine weitere Therapie für Dich, so dass ich Dich 
schweren Herzens gehen lassen musste, um Dir weitere Qualen zu ersparen. 

Du bist dann ganz friedlich in meinen Armen eingeschlafen und Du hast meine Tränen mitgenommen.

Beano, ich höre immer noch Dein leises „mie“, wenn Du nach mir oder Deinen Freunden 
gerufen hast, ich spüre immer noch Dein samtweiches Fell und Dein zartes Körperchen unter 
meiner Hand und ich sehe immer noch wie Du Dich auf Deine Pfötchenspitzen gestellt und
mir Deinen Rücken entgegen gestreckt hast, nur damit meine gesamte Hand Dich 
streicheln konnte.


Beano mein Schatz, 
jetzt bist Du im Regenbogenland und kannst bestimmt herumtollen, spielen, 
jagen und sehen wie all die anderen Katzen dort und Du hast bestimmt schon 
viele viele Freunde dort.

 

 

Du wirst immer in meinem Herzen sein, geliebter Beano und eines Tages sehen 
wir uns wieder. 
Nachts, ja nachts sehe ich Dich schon jetzt – da strahlst Du vom Himmel auf mich 
herunter und dann lächle ich und bin dankbar für die Zeit, die ich mit Dir verbringen durfte.

 

 

"Wenn Tränen Dich hätten halten können,
dann wärst Du immer noch hier. 
Wenn Tränen Dich zurückbringen könnten,
wärst Du seit gestern schon zu Haus' bei mir." 

Deine Pflegemama Edda, 
die doch in Wirklichkeit "Deine Menschenmama" war, 
ist und immer sein wird.

 



Lieber kleiner Beano-Schatz
Du hast unsere Herzen erleuchtet, Du bist mit Deinen kleinen zarten Pfötchen 
mitten in unsere Seelen sanft eingetreten und Du hast uns allen etwas gegeben, 
was wir immer sorgsam hüten wollen.

Wir denken immer an Dich und Dein wundervolles zartes Wesen.
Auch in unseren Herzen hast Du Deinen festen Platz und wirst ihn immer haben.

 
Canan, Petra, Geli, Klaus, Dagmar 
und alle Menschen und Freunde von HzH
werden das sanfte Leuchten das Du uns von Deinem Stern sendest
in ihren Herzen fühlen und Dir liebevolle Gedanken zurücksenden ...


Auf Wiedersehen lieber Beano-Schatz - kleiner leuchtender Stern

  

Zurück
 

© Sternenfellchen